29.09.2022
Gesamtwehralarm B3, BMA, Hotel
Einsatz: B3

In einem Hotel in Mengen löste die automatische Brandmeldeanlage einen Alarm für die Gesamtwehr aus.

Bei der Erkundung stellte sich der Auslösegrund als angebranntes Essen heraus. Nachdem eine echte Gefährdung ausgeschlossen werden konnte, wurde die Anlage durch uns zurückgesetzt und wir konnten wieder einrücken.

28.09.2022
Kleinalarm ABC1, Ölspur
Einsatz: ABC1

Ein enorme Ölspur quer durch die Teilorte Wolfenweiler und Schallstadt führte zu einer Alarmierung unserer Abteilung aus Schallstadt.

Wir erkundeten mit zwei Fahrzeugen die gesamte Strecke. Diese führte von der Baslerstrasse Höhe WG, über Gewerbe-, Martin-Waldseemüller- und Wiesenstraße, bis zum oberen Ende des Scheuerleweges.

Weiterlesen…
03.09.2022
Gesamtwehralarm, B3, BMA, Gemeinschaftsunterkunft (2x)
Einsatz: B3

Erneut, innerhalb weniger Tage, löste die automatische Brandmeldeanlage in der Gemeinschafts-Unterkunft Wolfenweiler aus.

Vor Ort konnte wieder kein Auslösegrund gefunden werden. Wir vermuteten diesmal aber einen technischen Defekt. Dies äusserte sich leider eine halbe Stunde später in einem erneuten Alarm.

Die Anlage wurde letztendlich dem Betreiber übergeben und wird durch eine Fachfirma geprüft.

Weiterlesen „Gesamtwehralarm, B3, BMA, Gemeinschaftsunterkunft (2x)“
30.08.2022
IKZ-Alarm, B3, BMA, Pfaffenweiler
Einsatz: B3

In einem Firmengebäude in Pfaffenweiler löste die Brandmeldeanlage einen Alarm beim zuständigen Sicherheitsunternehmen für die Alarmanlage aus. Diese verständigten umgehend die Leitstelle über die Notrufnummer 112.

Nach Alarm- und Ausrückeordnung wurden, neben der Wehr aus Pfaffenweiler, auch die Drehleiter aus Bad Krozingen und Gesamtwehralarm für unsere Wehr im Rahmen der IKZ ausgelöst.

Da der Auslösegrund sehr schnell als „Handwerker-Arbeiten“ gemeldet wurde, konnten wir unsere Anfahrt abbrechen.

03.08.2022
Kleinalarm H1, Totes Tier
Einsatz: H1

Die Abt.Schallstadt wurde am 03.08. um 23:13 Uhr zur Beseitigung eines toten Tieres gerufen.

Nachdem unsere ersten Kräfte im MZF eingetroffen waren, stellten wir fest, dass es sich um eine überfahrene Katze handelte.

Unser Löschfahrzeug LF20KatS konnte daraufhin die Anfahrt abbrechen.

Wir sammelten den Tierkörper auf und verbrachten ihn zu weiteren Verbringung an die entsprechende Stelle.